A|B|C|D|E|F|G|H| I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z 

IBM
International Business Machines. Der bekannte internationale Büromaschinenhersteller brachte 1981 mit dem IBM PC den Vorläufer Ihrer elektronischen Schreibhilfe auf den Markt.
IBM 3270 PC (1989)
Grafikterminal, welches an Großcomputer angeschlossen werden kann. Wenn Sie Ihren PC als Endgerät eines Großcomputers nützen, benötigen Sie einen entsprechenden Grafiktreiber.
IBM 8514/A (1989)
Sehr schneller Grafikadapter auf der Basis einer VGA-Karte. Leider ist er so teuer, daß er trotz seiner Qualitäten keine große Marktbedeutung hat.
Icon
Englisch: Bild, Sinnbild. Ein Icon ist eine bunte Zielscheibe für Mauspfeile in grafischen Benutzeroberflächen wie GEM oder Windows.
IMHO
Mail-Abkürzung: "In my humble/honest opinion..." - "Meiner bescheidenen/ehrlichen Meinung nach..."
Inch
Entspricht etwa dem deutschen Zoll, welches sich aus der Daumenbreite eines tüchtigen Handwerkers ableitet und heute einheitlich mit 25,4 mm umgerechnet wird. Das Inch ist die Grundeinheit des Englischen Systems. Man unterscheidet das Englische Inch (25,39998mm) und das Amerikanische Inch (25,40005 mm).
In Großbritannien wurde das Englische System 1975 offiziell abgeschafft. Das nahezu letzte Land der Erde, welches sich weigert, das 1799 entwickelte metrische System zu übernehmen, sind die USA (mit Ausnahme der NASA, siehe Anmerkung 2).
Da das amerikanische Einheitensystem recht lustig ist, seien an dieser Stelle ein paar abschweifende Zeilen gestattet, die es Zuschauern amerikanischer Fernsehserien ermöglichen, sich eine Vorstellung von den wirklichen Längen zu machen, wenn wieder mal ein 6 Fuß großer Mann aus 20 Yard Entfernung erschossen wurde und man den Mörder anderntags 50 Meilen weiter aufgriff:
Zwölf Inch bilden ein Fuß, dies sind umgerechnet 30,48006 cm (Der Norm-Amerikaner hat also etwas mehr als Schuhgröße 47). Drei Fuß bilden ein Yard (91,44018 cm), fünfeinhalb Yards ergeben ein Pole, vier Poles sind eine Chain, zehn Chains ergeben ein Furlong und acht Furlongs bilden schließlich (haben Sie mitgerechnet? Hm?) eine Meile, welche 1609,347168 m entspricht.
Anmerkung 1: Wenn es stimmt, daß die deutsche Literatur es vor allem deshalb zu so hoher Blüte gebracht hat, weil die Deutsche Sprache so kompliziert ist, wissen Sie jetzt, warum die schnellsten Computer heute aus Amerika kommen (wieviel Quadratyard gehen auf eine Quadratmeile?).
Anmerkung 2: Eine der Marssonden, die der NASA 1999 verloren gingen (Mars Climate Orbiter), hatte als Verlustursache die irrtümliche Annahme der Schubkraft in Pfund statt Newton durch die Programmierer der Navigationssoftware :->) externer Link Neues vom Mars, externer Link Bericht der Untersuchungskommission (PDF-Datei)
Interaktiv
Ein Begriff, der aussagen soll, daß ein Programm nicht dem klassischen EVA-Prinzip folgt. Das heißt, daß sich der Programmablauf während der Laufzeit durch Anwendereingriffe beeinflussen läßt. Im Grunde ist jedes Programm interaktiv, das nicht verlangt, freitags einen Stapel Lochkarten beim Operator abzugeben und montags einen Karton Ausdrucke abzuholen.
Interaktiv hat allerdings noch eine etwas ältere Bedeutung. Eigentlich ist Interaktion das "aufeinander bezogene Handeln zweier oder mehrerer Personen."
Interface
(1999) Ein Interface ist ein Adapter zur Anpassung verschiedener Geräte und/oder Programme aneinander. Als Hardware kennen Sie bestimmt das Parallel-Interface (oft und falsch "Centronics-Schnittstelle" genannt), welches der Übermittlung der Zeichen an Ihren Drucker dient. Ein Software-Interface ist beispielsweise die Grafikschnittstelle BGI.
ISA (1998)
(Abk.) "Industry Standard Architecture". Bezeichnung für den 16 Bit breiten Bus der ersten IBM-AT-Computer, der auch in modernen Pentium-Systemen nicht auszurotten ist.
IT
(2000) Informationstechnik. Modischer Oberbegriff für alles, was irgendwie mit Datenverarbeitung zu tun hat. Siehe EDV.

Zurück